Review: Home Bake Kit – The Protein Works

Juuuhuuu, es ist so weit wir alle dürfen auch mal TPW-Bäcker spielen! Also Schürze umbinden und Haarnetz festschnallen, denn es geht gleich loooos.

The Protein Works bietet ab sofort (Anm.: aktuell nur in GB) nigel nagel neue Home Bake Kits an. Und das in gleich zwei Versionen!

HOME BAKE KITS

von

THE PROTEIN WORKS

zur Auswahl stehen:

  • Choco Fudge Brownie
  • Raw Caramel Slice

Verpackung


Was ist los im The Protein Works Tower, kein Eimer?! 😜 Dafür ein weißer Karton mit nem grau/orangen Label. Wirkt leider etwas lieblos. Eventuell wird die Verpackung ja noch überarbeitet..?!!

TPW_HomeBaking_Brownie_03

Im Inneren der Kartons finden sich sauber verpackt – und teilweise sogar nummeriert sowie beschriftet – die Zutaten und eine Backform aus Aluminium. Fehlt nur noch der Inbusschlüssel 😂 und für die Brownies zwei Eier. ..ach ja Handrührer, 1-2 Schüsselchen, nen Löffel oder andere Gegensstände zum Teig umfüllen und eine Mikrowelle sollte die Studentenbude auch hergeben. Dann kann es aber auch schon losgehen.

TPW_HomeBaking_Caramel_03

Zutaten & Nährwerte


Direkt vorab sei angemerkt, dass TPW ausnahmsweise nicht das Ziel hatte uns ein Diätprodukt an die Hand zu geben sondern eher darauf aus war möglichst gesunde, natürliche und ausgewogene Leckereien zu kreieren.

Nährwerte pro 100g Brownie Caramel
Energie 421kcal 450kcal
Fett 21,2g 22,1g
– davon gesättigte Fette 20,3g 21,1g
Kohlenhydrate 48,7g 52,2g
– davon Zucker 41,1g 35,2g
Ballaststoffe 4,3g 6g
Proteine 6,6g 7,7g

Zutaten (Brownies)

Getrockneter Kokosblüten-Nektar, Bio-Kokosöl, Roh-Kakaopulver, Bio-Kokosmehl, Weiß-Hanf-Protein, Buchweizen Mehl, Leinsamen, Chia-Samen, Amaranth, Quinoa Pulver, Zwerghirse

Zutaten (Caramel)

Datteln, Mandeln, Kokosnussöl, Hafer (Gluten frei), Roh-Kakaopulver, natürliche Fruchtextrakte (Apfel, Traube, Carob), Weiß-Hanf-Protein, Buchweizenmehl, Leinsamen, Chiasamen, Amaranth, Quinoa-Pulver, Zwerghirse

Das muss man The Protein Works lassen, ja sogar hoch anrechnen; sie wissen was sie tun und welche Zutaten wirklich Sinn machen. Auf den Zusatz von Zucker wird komplett verzichtet und auch sonst werden nur gesunde und hochwertige Zutaten verwendet.

Veganer, Gluten-Intolerante und alle anderen Hipster dürfen die Kuchengabel schon mal anwärmen! Nur die Nuss-Allergiker sollten eventuell Abstand vom Raw Caramel Slice nehmen.

Zubereitung


Wie und was zu tun ist steht auf der Rückseite der Verpackung. Ihr werdet selbstverständlich Schritt für Schritt durch die Zubereitung geführt. Wirklich schwer ist das nicht. Und übelst aufwendig auch nicht.

Der fertige Brownie-Teig landet nach unter fünf Minuten in der Backform. Hier muss nur mal eben das Kokosöl verflüssigt, zwei Eier geknackt und Alles mit einander vermischt werden. Nach etwa 20 Minuten steht der hammer duftende Brownie dann auch schon auf der Fensterbank zum abkühlen.

TPW_HomeBaking_Brownie_07

TPW_HomeBaking_Brownie_09

Beim Caramel Slice wird etwas mehr Zeit benötigt. Dafür kann er sogar ohne* Backofen zubereitet werden!

Zunächst wird aus Öl und Mehl der Boden gebastelt, dieser geht dann für einigen Minuten in den Froster, im Anschluss kommt die fertige Karamell-Masse dazu, wieder kurz einfrieren; wer mag topt das Ganze dann mit Nüssen, Erdnussbutter, Popcorn, Banane oder was auch immer

TPW_HomeBaking_Caramel_07

und last but not least wird oben drüber noch flüssige Schokolade verteilt. Ab damit in den Gefrierschrank/Kühlschrank. Kurze Zeit später in handliche Stücke teilen und servieren 😉

TPW_HomeBaking_Caramel_08

*wer gerne knusprigen Kuchenboden hat der backt diesen statt ihn zu gefrieren.

Konsistenz & Geschmack


Es fehlt an absolut Nichts!

Der Choco Fudge Brownie trägt seinen Namen mit Fug und Recht. Klitschig, saftig, vollmundig und wahnsinnig intensiv schokoladig. Bin sehr froh, dass er so gut sättigt; konnte mich nur mit viel Mühe zurück halten nicht das ganze „Blech“ zu schaufeln.

TPW_HomeBaking_Brownie_19

Auch sein Kollege heißt aus gutem Grund Raw Caramel Slice. Alter! Das, das – wenn auch in Maßen – gesund ist glaubt doch keiner?! Schmeckt brutal geil. Saftig, klitschig, fruchtig, süss und dann noch Schokolade. Geschmacksexplosion! Viel schafft man davon auch nicht, hält sich aber locker einige Tage im  Kühlschrank.. zumindest, wenn ihr gut im Verstecken seid oder Schatzi auf Diät ist 😉

TPW_HomeBaking_Caramel_18

Fazit


The Protein Works geht mal wieder einen Schritt weiter. Die Home Bake Kits sind keine schnöde 0 8 15 Backmischungen sondern welche, die ordentlich was zu bieten hat.

Echter, köstlicher Kuchen aus hochwertigsten und fein abgestimmten Zutaten, kinderleicht und mühelos zuzubereiten.

Für alle die „auf der Flucht sind“ oder sehr wenig Zeit haben aber dennoch möglichst gesund sündigen wollen genau das richtig wie ich finde.

Diese Kuchen könnt ihr auch locker ohne Gestammel, und stunde lange Vorträge über Ernährung, auf den Tisch stellen und Jeden, der meint „ohne Zucker schmeckt doch eh nicht“, einfach mal probieren lassen. Dann nehmt ihr den Rest wieder vom Tisch und versteckt ihn für euch ganz allein.

Zwei Haken hat die Sache dann aber doch:

a) der Preis ist mit aktuell knappen 12,- EUR so saftig wie die Kuchen und

b) wahrscheinlich kommen diese Back-Kits nie bei uns in DE an und bleiben GB exklusiv – ES SEI DENN die Nachfrage von DIR / EUCH ist so wahnsinnig groß, dass TPW doch noch mal drüber nachdenkt..

Advertisements